Kontakt unter 038203 21390
Language

Chef Schnack: "Wie nennen wir bloß diese Menschen?"

Besonders in letzten Tagen und Wochen kam bei mir das Thema Mitarbeitende/Kollegen/Kolleginnen/Team Member sehr häufig auf den Tisch, u.a. beim Arbeitskreis Hotelimmobilien in Dresden. Hier sprachen wir u.a. mit dem Chef der Arbeitsagentur Dresden, Jan Pratzka und dem Hauptgeschäftsführer vom DEHOGA Sachsen, Axel Klein. Das ist ganz klasse, was zum Teil dort in Sachsen und tatsächlich auch in jedem anderen Bundesland der Republik so auf die Beine gestellt wird und welche Anstrengungen unternommen werden, um das durchaus schlechte Bild unserer Branche in ein besseres Licht zu rücken. Aber was nutzt es denn, wenn wunderbare Aktionen einzelner Verbände und Einrichtungen auf die Beine gestellt werden, es versucht wird, junge Leute wieder neu für unsere Branche zu begeistern – und diese dann in den Betrieben mies behandelt werden? Keine Wertschätzung erfahren und so viel arbeiten, dass sie ganz schnell wieder die Lust verlieren.

Da auch ich auf dem Podium gesessen habe, nutze ich u.a. die Gelegenheit um mal wieder deutlich und ausdrücklich gegen das Wort "Personal" zu wettern! Mich nervt es total! Personal, dass gab es vor 200 Jahren und das wurde selten gut behandelt – es gab ja auch genug Menschen, die diese Aufgaben wahrgenommen haben, auch und insbesondere in Ermangelung von Alternativen.

Tatsächlich bekam ich teilweise Gegenwind und die Gegenfrage, wie man „die“ denn sonst nennen soll(?!) – wow, das verschlug mir durchaus die Sprache. Insider wissen, dass das sehr selten vorkommt. Aber wir haben es dann hinterher bei einer Tasse Tee geklärt ;-))

Nach meiner festen Überzeugung ist der Begriff "Personal" in keiner Weise mit dem Wort "Wertschätzung" in Zusammenhang zu bringen – and that’s what it is all about!

Wenn der Begriff Personal bei uns im Unternehmen fällt (glücklicherweise eher selten, alte Gewohnheiten halt) dann kann ich ausflippen – ernsthaft, so sehr nervt es mich. Es ist mein großer Wunsch, dass wir ALLE gut zusammenarbeiten können, uns auf Augenhöhe begegnen, den anderen wertschätzen und uns helfen, wenn Hilfe benötigt wird und das wir feiern, vielleicht auch mal einfach so, ohne richtigen Grund! Unsere Jobs bedeuten Emotion Leidenschaft – unser Job ist geil und wegen der Kohle macht das sicher kaum einer!

Aber was soll ich sagen; auch ich scheitere häufiger mal an meinen eigenen Ansprüchen, bin einfach zu emotional und manchmal auch voll daneben – zumindest denke ich das und das eine oder andere wird mir auch so mal gespiegelt ;-)) und trotzdem sind schon so viele tolle Menschen schon lange bei uns, stehen zu uns, zu den Hotels und Ihren Mitmenschen – auch wenn es eben mal knirscht und knackt und alles eben eher Mist ist. Ihr, Team halbersbacher, Ihr seid schon Klasse, große Klasse und DANKE, dass Ihr bei uns seid!

Im Englischen ist es so viel einfacher, den ganzen Genderwahn zu umgehen; Team Member, Team Player etc. und keiner flippt aus. Selbst benutze ich hauptsächlich das Wort Mitarbeitende – aber auch hier erzählt man mir, was für ein blödes Wort es doch wäre …

Und nun? Weiß ich auch nicht; ich bleibe erst mal bei Mitarbeitende. Mal sehen, was noch so um die Ecke kommt, oder: hast Du vielleicht eine Idee? Lass‘ es mich wissen und erleuchte mich ;-)) Vorschläge gerne unter info@halbersbacher.de!

14. November 2022
Beitrag von: Arne
Arne

Hey, ich bin ...

Arne, leidgeprüfter Träger der goldenen Hüftrolle, ernährt sich überwiegend richtig und vegetarisch, aber mit schweren Ausschlägen ins verbotene Reich des Süßen. Als Vielgereister gibt er auch gerne zu allem und jedem einem Kommentar ab, aber eigentlich weiß er, dass er nichts weiß. Laienhafte Versuche von Sport sorgen wenigstens ein bisschen dafür, dass er nicht wie das Michelin-Männchen aussieht – und verheiratet ist er trotzdem und zusammen mit seiner Frau Anke Gründer der Halbersbacher Hospitality Group.

Das könnte Dich auch interessieren

Diese Seite verwendet Google Maps.
Infos zur Nutzung von Google Maps finden Sie hier.

Um Google Maps zu aktivieren, klicken Sie bitte den folgenden Link