Kontakt unter 038203 21390
Language

Chef Schnack:"Krise? Welche Krise genau, bitte?"


Die Pandemie ist ja, je nachdem und wem man glauben möchte, entweder vorbei oder sie holt nur Anlauf, um uns mal wieder den Herbst und Winter zu versauen; vermutlich werden wir uns bald, sehr bald nach dieser so „einfachen“ Krise noch sehnen.


Jetzt geht es erst richtig rund! Bitte einsteigen, anschnallen und nicht über das Gitter lehnen – die Fahrt beginnt. 


Wir haben da die Energiekrise, diesen unsäglichen Ukrainekrieg, eine horrende Inflation, explodierende Lebensmittelpreise, die große Arbeiterlosigkeit (im Übrigen ein wirklich sehr lesenswertes Buch!) Spritpreise aka Mondpreise (was lachen wir heute über den Markus-Song „ich will Spaß“…..kost‘ Benzin auch 2 Mark 10…..) und noch so einiges mehr, was einem gepflegt den Tag versauen, und die Laune vermiesen kann.


Wieder und wieder wird uns und unseren Teams und Mitarbeitenden in den Hotels und ServiceCenter alles abverlangt, um die aktuelle Situation zu meistern. Kosteneinsparungen auf allen Ebenen und in allen nur denkbaren Bereichen, Unterstützung der eigenen Teams wo und wie auch immer möglich und enges Zusammenrücken, um diese nächsten Monate gut zu überstehen.


Wir als Unternehmen, unser Land Deutschland sowie die EU-Staatengemeinschaft sind gefordert, im Sinne aller zusammenzuhalten, Mut zu machen und alle Kräfte zu bündeln. Dann wird es uns auch gelingen, die aktuell nicht zählbare Anzahl von Krisen zu meistern. Aber alle genannten werden ebenfalls diese Krisen nutzen, um dringend notwendige Veränderungen im schnellstmöglichen Tempo voranzutreiben – Stichwort: erneuerbare Energien (mal am Rande: ein merkwürdiger Begriff; wenn Energie verbraucht ist, kann sie nicht erneuert werden….aber das ist ein anderes Thema)


Auch wir werden uns verändern und weiter und schneller Prozesse zu digitalisieren, zu automatisieren, Abläufe zu optimieren und uns weiterhin hinterfragen, was uns als Arbeitgeber zukünftig noch attraktiver macht. Natürlich hinterfragen wir uns nicht nur, sondern setzen Erkenntnisse auch zügig um – Stichwort: 4 Tage Woche bei halbersbacher.


Aber am wichtigsten wird sein: keine Krise dauert für immer! Jede Krise in der Geschichte unseres Landes war und ist endlich! Auf diesem Wissen bauen wir auf, fangen zum wiederholten Male in den letzten Jahren neu an und freuen uns auf eine neue Zukunft. Diese Zukunft wird anders, sie wird besser und sie wird das Ergebnis unserer Erfahrungen aus den multiplen Krisen der jüngeren Vergangenheit.


Dieses Wissen hilft mir auf jeden Fall, dass das Licht am Ende des Tunnels eben kein entgegenkommender Zug ist.


Also, zusammenstehen, einander einhaken und der Krisen-Meute die Stirn bieten – an uns kommt ihr nicht vorbei!


21. September 2022
Beitrag von: Arne
Arne

Hey, ich bin ...

Arne, leidgeprüfter Träger der goldenen Hüftrolle, ernährt sich überwiegend richtig und vegetarisch, aber mit schweren Ausschlägen ins verbotene Reich des Süßen. Als Vielgereister gibt er auch gerne zu allem und jedem einem Kommentar ab, aber eigentlich weiß er, dass er nichts weiß. Laienhafte Versuche von Sport sorgen wenigstens ein bisschen dafür, dass er nicht wie das Michelin-Männchen aussieht – und verheiratet ist er trotzdem und zusammen mit seiner Frau Anke Gründer der Halbersbacher Hospitality Group.

Das könnte Dich auch interessieren