Kontakt unter 038203 21390

Self Care SchnackDer Chef kann warten! Jetzt bin ich dran.

Wer kennt es nicht, die E-Mail an den Chef muss heute noch raus, die halbfertige Präsentation eigentlich schon gestern, die Familie wartet hungrig auf das Mittagessen und das Smartphone klingelt schon wieder. Jeden Tag gibst Du Dein Bestes und meisterst den Spagat zwischen Homeoffice und Homeschooling. Dazu kommen die täglichen Nachrichten über den Coronavirus und schon erwischt Du Dich selbst, in Angst und Panik zu verfallen. 

Viel Zeit für sich selbst bleibt da nicht, oder? Doch solltest Du besonders jetzt Dein eigenes Wohlbefinden in den Fokus rücken und den „Entschleunigungs“-Knopf drücken. Das Zauberwort heißt "Self Care". Es ist kein kurzlebiger Trendbegriff, sondern ein wichtiger Teil unseres modernen, hektischen Lebens. Du möchtest für Deine nachhaltige sowie ganzheitliche Gesundheit, mehr Self Care in Dein Leben bringen? Bevor Du Deinen Self Care Moment planst, hilft es zu verstehen, was Self Care eigentlich bedeutet und warum es so wichtig ist. All das erfährst Du in diesem Artikel - von wertvollen Tipps, etwas Self Care Schnack bis hin zu einer grandiose Self Care Challenge, die Du unbedingt machen solltest, denn jetzt bist Du dran! 

Das bedeutet "Self Care":

Self Care heißt übersetzt so viel wie Selbstfürsorge oder Selbstpflege. Der deutsch-schweizerische Psychoanalytiker Prof. Dr. med. Joachim Küchenhoff fasst die Bedeutung wie folgt zusammen: "Selbstfürsorge meint die Fähigkeit, mit sich gut umzugehen, zu sich selbst gut zu sein, sich zu schützen und nach sich selbst zu schauen, die eigenen Bedürfnisse zu berücksichtigen, Belastungen richtig einzuschätzen, sich nicht zu überfordern oder sensibel auf Überforderungen zu bleiben."*

Gemeint ist, sich bewusst und achtsam um sich selbst zu kümmern. Wie? Das bleibt Dir überlassen und kann z.B. ein gutes Buch, ein heißes Bad, eine Yoga-Einheit oder ein Wochenende bei uns im Waldhotel Tannenhäuschen sein. Am wichtigsten ist allerdings, dass Du auf Dein Inneres hörst und genau das tust, was ganz allein Dir gut tut.

*Quelle: Küchenhoff, J. (1999). Selbstzerstörung und Selbstfürsorge, 1. Auflage. Psychosozial-Verlag

Feierst Du gern Geburtstag und Weihnachten?

Ich muss zugeben, dass ich mich besonders auf Geburtstage und generell Feiertage wie z.B. Weihnachten oder Ostern immer riesig freue. Du könntest auf solche Tage auch verzichten? Aber doch bestimmt nicht auf Deine Wellnesswochenenden oder? Was auch immer Deine Highlights sind, Wellnessauszeiten und Feiertage sind Rituale. Natürlich liebe ich die Feste, weil meine Familie zusammen ist, es besonderes Essen gibt...und weil ich weiß, was mich erwartet. Ein Gefühl der Sicherheit, Geborgenheit und Vorfreude machen diese Rituale besonders für uns. Sie schaffen einen wichtigen Schritt, Dich achtsam und bewusst um Dich selbst zu kümmern. Sie entschleunigen den meist vollgepackten und digitalisierten Alltag und lassen uns auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren. 

Lass uns kurz über die Bedeutung des Wortes schnacken. Der Begriff „Ritual“ kommt aus dem Lateinischen und beschreibt eine nach einer vorgegebenen Struktur ablaufende Handlung. Diese Struktur löst ein angenehmes, positives Gefühl in Dir aus. Rituale finden allerdings nicht nur jährlich oder monatlich statt. Du kannst auch täglich, jedes Wochenende oder in unregelmäßigen Abständen Rituale schaffen. Es ist etwas sehr persönliches und jeder Mensch hat eine andere Intention dahinter, deswegen solltest Du Deinen eigenen Rhythmus kreieren.

Eine neue Herausforderung wartet auf Dich.

Mit der Self Care Challenge und etwas Schnick Schnack schaffst Du endlich mal Zeit für Dich sowie für Dein Wohlbefinden. Oft scheint es uns unmöglich, alles stehen und liegen zu lassen. Nichts ist unmöglich und die paar Minuten Zeit für Dich werden Wunder bewirken! 

Die Self Care Challenge wird Dich entspannen, inspirieren und Deine Gesundheit positiv beeinflussen. 

Das Ziel ist es, gemeinsam jeden Tag einen besonderen Self Care Moment zu schaffen und dadurch neue Routinen zu entwickeln, um in Deinen Alltag mehr Balance und "Me Time" zu bringen. Du kannst die Challenge einfach herunterladen und als PDF speichern oder ausdrucken. Viel Spaß - You can do it!

Nutze Deine "Me Time" sinnvoll!

Jeder braucht mal eine Pause und wie Du sie mit Self Care füllen kannst, verrate ich Dir jetzt. Couch und Fernseher adé! Ich möchte mit Dir meine Top Self Care Momente teilen und hoffe, dass sie Dich motivieren, mal was anderes für Dich selbst auszuprobieren. Eines haben alle Tipps gemeinsam, sie werden definitiv zu mehr Achtsamkeit in Deinem Leben führen.

#1: Morgen- oder Abendroutine

Eine Routine am Morgen und/ oder am Abend ist eine gute Gelegenheit, um Muster zu schaffen, die Sicherheit geben und helfen den Kopf zu entlasten. Ich trinke zum Beispiel jeden Morgen ein warmes Glas Wasser mit Zitrone und starte den Tag mit einem kleinen Workout. Auch abends sind Routinen hilfreich um Deine Gedanken zur Ruhe zu bringen, besser zu schlafen und am nächsten Morgen erholter aufzuwachen.

#2: Lesen

Lass' Dich inspirieren und schaffe Dir einen Moment Ruhe. Es kommt nicht darauf an, was Du liest. Wähle etwas, dass Dich interessiert und Dich dem Alltag entfliehen lässt.

#3: Bewegung

Tägliche Bewegung ist einfach "life-changing", insbesondere da die meisten von uns einen Großteil ihrer Zeit sitzend vor einem Bildschirm verbringen. Du kannst einen echten Self Care Augenblick entstehen lassen, indem du Dich auspowerst. Es geht nicht darum, 6-mal die Woche stundenlang zum Sport zu gehen oder ein Abnehmprogramm zu starten. Finde heraus, was Dir gut tut und wonach Du Dich besser fühlst. Manchmal bewirken schon 30 Minuten Yoga, ein 15 Minuten Workout zu Hause, eine Runde Fahrrad fahren oder ein Spaziergang an der frischen Luft, ein Wunder.

#4: Soul Food

Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung hat großen Einfluss auf Deine Gesundheit. Gerichte mit viel Obst, Gemüse, guten Fetten sowie unverarbeiteten Produkten geben Dir Energie und ein wohltuendes Gefühl. Nimm' Dir Zeit Neues auszuprobieren, Dein Lieblingsessen zu kochen oder etwas Süßes zu backen. Kochen kann extrem beruhigend wirken und das Ergebnis bereitet Freude.

#5: Offline gehen

Lege einfach mal Dein Handy bei Seite und schalte Geräte wie den Laptop und das Tablet aus. Wir sind immer erreichbar, ständig informiert und oft gestresst. Zum Essen verabreden wir uns über WhatsApp. Wenn wir etwas wissen wollen, fragen wir Google. Soziale Medien dienen zur Inspiration und Vernetzung. Nutze die Stunden mal nur für Dich. Du wirst erstaunt sein, wie viel mehr Zeit Dir plötzlich für andere schöne Dinge bleibt, wie der Körper herunterfährt und sich entspannt.

#6: Baden

Ein wohltuendes, heißes Bad kann ein wunderschöner Self Care Moment sein. Die kleine Wellnessauszeit zu Hause sorgt für Erholung und Verwöhnung. Mit Badezusätzen und einem passenden Ambiente, kannst Du Dir Deine persönliche Wohlfühloase schaffen.

#7: Schlaf

Erholsam viel schlafen! Dein Körper leistet sehr viel und kann sich im Schlaf regenerieren. Ausgeschlafen zu sein ist Self Care pur! Dieses Gefühl sich einfach gut zu fühlen: am Morgen frisch und ausgeruht aufzustehen, ausgeglichener, körperlich fit sowie geistig entspannter zu sein. Außerdem lädst Du dadurch Dein Energielevel wieder auf.

Ob Dein Chef, Arbeitskollegen, die Familie oder Freunde - alle können auf Dich warten. Drücke öfter mal den "Entschleinugungs"-Knopf und nimm Dir Zeit für Dich selbst. 

Sollte der Knopf nicht mehr funktionieren und Du Dich doch wieder im Alltagsstress verlieren: Komm zu uns ins Tannenhäuschen und wir werden Dich mit einem rundum Verwöhnprogramm versorgen. 


Deine Theresa

19. März 2021
Schnack von: Theresa
Theresa

Hey, ich bin ...

Theresa, Weltenbummlerin mit einem Kopf voller Ideen und Kreativität. Das Smartphone ist ihr Zauberstab! Immer up to date, um die schönsten Beiträge zu kreieren und für jede Menge Herzen und Likes zu sorgen. Wenn sie nicht gerade im WLAN der Hotels unterwegs ist und eure Nachrichten beantwortet, funktioniert sie das Hotelzimmer zum Yogastudio um und verweilt dort etwas in der Kobra oder im Skorpion. Hier teilt sie alles mit Dir, was sie auf ihren Reisen durch die halbersbacher Welt bewegt. Von den kleinen Dingen, die sie verrückt machen, bis zu den großen Dingen, die sie vor purer Freude und Glück in die Welt posaunen möchte.

Das könnte Dich auch interessieren